Aktuelle Seite: HomeInfos

1Schiffstypen
Die Motoryachten und Hausboote unserer Flotte sind vielfach mit Typbezeichnungen versehen, wie zum Beispiel classic, comforty, de luxe, eclusive, Advantage und andere. Diese Bezeichnungen und überdies natürlich in erster Linie die genannten Schiffsdaten nebst dazugehörigen Beschreibungen geben Ihnen detailliert Aufschluß über die Ausstattung der jeweiligen Yacht. Während für den einen Kunden ein hohes Maß an Exklusivität bei der Wahl des Schiffes entscheidend ist, sind für andere Kunden wieder ganz andere Dinge wichtig. Freiheit, Ungebundenheit und das Erleben der Natur macht für viele den eigentlichen Reiz der Bootsferien aus. Faktoren, denen die Ausstattung des Schiffes oftmals untergeordnet wird. Gleichwohl sind wir bemüht, den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung zu tragen und hoffen, diesen durch die Vielfältigkeit unserer Flotte gerecht zu werden.

2Zur Belegung...
... ein offenes Wort. Wir haben unsere Motoryachten mit Angaben zu den maximalen Schlafplätzen versehen. Die Maximalbelegung ist ohne weiteres möglich, die Schiffe sind mit Inventar entsprechend ausgestattet und rein finanziell ist das natürlich die günstigste Lösung. Verstehen Sie diese Angaben aber bitte nicht als 'soll' und schon gar nicht als 'muss'. Gehen Sie davon aus, dass zunächst einmal die 'festen' Schlafplätze als Hinweis auf eine recht empfehlenswerte Belegung zu werten sind. Wer überdies Wert auf noch mehr Privacy und zusätzlichen Komfort legt, ist für gewöhnlich dankbar für mehr Platz an Bord. In diesem Fall sollte generell ein etwas größeres Schiff, auch über die nötigen Schlafplätze hinaus, in die Urlaubsplanung einbezogen werden.

 

3Die Länge des Schiffes...
... läßt nicht zwangsläufig Rückschlüsse auf das Handling zu. Sicher mag es auf den ersten Blick einfacher sein, ein 8-Meter Boot zu manövrieren, als eine 12-Meter-Yacht. In der Praxis werden diese augenscheinlichen Unterschiede jedoch weitgehend ausgeglichen. Zunächst einmal wird bei einem Schiff der Geradeauslauf mit zunehmender Länge stabiler. Seitenstrahlruder vorne und hinten tragen ebenso wie die vorzügliche Rundumsicht auf den Außensteuerständen größerer Yachten dazu bei, daß die Länge, zumindest bis 11/12 Meter, auch für Ungeübte in der Regel keinerlei Probleme darstellt.

 

4Große Yachten...
... bei den Yachten im 13/14/15-Meter-Bereich ist etwas Praxiserfahrung sicher von Vorteil und bei einzelnen Yachten wird das auch erwartet. Gleichwohl können Geschick und hilfreiche Hände einer Erwachsenen-Crew für gewissen Ausgleich bei fehlender Erfahrung sorgen. Die Seitenstrahlruder vorn und hinten  bei den meisten großen Yachten gewährleisten zudem eine sichere Seitwärtsbewegung des kompletten Schiffes, natürlich auch im Leerlauf.
Ein Höchstmaß an Komfort, hervorragende technische Ausstattung, edles Interieur und geräumige sanitäre Anlagen machen sich die Großen unserer Flotte meist zueigen.


5Duschen...
... gehören bei größeren Motoryachten zum Standard. Aus Platzgründen verfügen einige der kleineren Boote nicht darüber. Das Vorhandensein auf dem Schiff ist in vielen Fällen sicher praktisch, sollte jedoch nicht überbewertet werden. Allen Charter-Neulingen zur Information: das Trink- bzw. Bruchwasser, u.a. auch das zum Duschen, bunkert man an Zapfstellen in Yachthäfen. Und in eben diesen Yachthäfen gibt es außer Wasser auch sanitäre Anlagen mit geräumigen, bestens gepflegten Duschen, Stromanschlüssen für Föns und dergleichen. Selbst wenn auf einer großen Yacht mit 10 Schlafplätzen drei Duschen an Bord sind, halten es viele dieser Gruppen für praktischer, im Yachthafen liegend, die sanitären Anlagen dort zu nutzen.

6Durchfahrthöhe...
... Bei den technischen Daten finden Sie unter anderem Angaben zur Höhe des Schiffes. Diese Höhe ist die Außenhöhe ab Oberkante Wasserlinie und hat übrigens nichts mit der Stehhöhe im Schiffsinneren zu tun. Der weitaus größere Teil von Nordholland ist völlig unabhängig von der Schiffshöhe befahrbar. Bewegliche Brücken sorgen fast überall für freie Fahrt. Es gibt jedoch einige Gebiete, für deren Besuch ein sehr niedriges Schiff von Vorteil, teilweise sogar die Voraussetzung ist. Viele unserer kleineren Boote ohne Aufbauten erfüllen diese Voraussetzung von hause aus. Was auf den ersten Blick für größeren Yachten mit ihren hohen Außensteuerständen und Cabrioverdecks nicht möglich scheint, kann jedoch durch Herunterlegen von Verdeck und der Scheiben beeinflusst werden. Bei den technischen Daten ist die Außenhöhe dann mit 'max.' oder 'von/bis' angegeben.

 

Alle Hausboote

Suche nach Kojen

Suche Bootsnamen

Beratung gewünscht?

Telefon02

02761 / 6605715

Zum Seitenanfang